Das Herz am rechten Fleck und die Wolle in der Hand!

Heute habe ich die Freude, ganz besondere Menschen vorzustellen: Die Strick-Omis!

Durch Frau Sabine Baraniak, die Betreuerin, lernte ich die rüstige Runde kennen.

„Senioren stricken mit Herz für einen guten Zweck“. Diese Initiative existiert seit 5 Jahren und umfasst drei Strickkreise und eine Dementen-Strickgruppe. Während des Strickens werden gern Geschichten erzählt, z. B. welche von der netten Hexe Grünwalda und andere Märchen, deren Figuren dann auch mal „wollige Gestalt“ annehmen können.

So zum Beispiel mein Backblech-Elf und der Gartendrache Thaddäus (aus meinem Roman „Miras Welt, Engelshauch und Kaffeeduft“).

Die lebenserfahrenen Damen der Strickrunde mögen meine Geschichten und das macht mich sehr glücklich. Es ist so lieb und reizend, dass sie mir eine Handpuppe gestrickt und geschickt haben, dazu noch ein wuscheliger Löwenkopf und ein gestricktes Herz war auch dabei.

Mein Mann hat von mir und den Gaben ein Foto gemacht für meine ältesten Fans.

ich-und-drache-008klein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und neulich wurde mir dieses Bild von Frau Baraniak geschickt:

der-backblech-elf-und-thaddaeus-von-den-strick-omis-klein

 

Inspiration folgt der Inspiration!

Und im Frühjahr geht es weiter mit der gegenseitigen Inspiration, denn dann werde ich für meine alten Damen ein Märchen schreiben, in dem ihre kleine Hexe Grünwalda die Hauptrolle spielt.

Weil ich mich über alles so sehr gefreut habe, schickte ich meinen ersten Lese-Adventskalender Richtung Norden. Ich denke, er wird den alten Damen Freude bereiten. Denn er spielt erstens in Hannover (nicht weit weg von ihnen) und zweitens gibt es in dieser Adventsgeschichte ein an Jahren altes, aber im Herzen junges Liebespaar: Adele Rosenfeld und der Major a. D. Rudolf!

 

 

 

 

Wer mehr über diese Aktion zur sinnvollen Freizeitgestaltung erfahren möchte, schaut hier rein: http://www.strickenmitherz.de/

Das neueste Projekt ist „Tante Lisbeths Stuhl“, der so viel zu erzählen hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das hier ist übrigens der echte Thaddäus, in seiner magischen Gestalt in Vollmondnächten.

 

thaddaeus